FENC logoAls Partner der taiwanesischen Fenc-Gruppe bietet die FKuR das unter dem Handelsnamen Eastlon bekannte biobasierte PET (Bio-PET) in Europa an.

PET besteht zu 70% aus Terephtalsäure und zu 30% aus Monoethylenglycol (MEG). Es ist nun gelungen, das MEG statt aus fossilen aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen herzustellen. Als Basis von Bio-MEG dient Ethanol aus Zuckerrohr. 

Eastlon  ist eine 'drop-in' Lösung und kann herkömmliches PET in einer Vielzahl an Anwendungen ersetzen. Typische Anwendungsfelder sind Flaschen, Folien, Automobil- sowie weitere Spritzgußanwendungen.

Eastlon  hat darüber hinaus folgende Vorteile:

  • In bestehenden PET-Recyclingströmen vollständig recyclingfähig
  • Eigenschaften & Verarbeitung wie bei fossilem PET
  • 'Drop-in' Lösung
  • Nicht biologisch abbaubar, daher beständig