Kunststoffeimer

Mit Kunststoffeimern aus Bio-Rezyklat-Hybriden vereinen Sie die Vorteile von nachwachsenden Rohstoffen mit denen von recycelten Kunststoffen.

Fragen?

Wir sind da um zu helfen.

Sales Team

+49 2154 9251-0

Für jeden Dreck zu haben!

Der Plastikeimer ist so vielfältig, wie er einfach ist. Egal ob als Arbeitswerkzeug, als Haushalts- und Putzhilfe oder als Spielzeug im Sandkasten. Der Eimer, mit seinen vielen Namen wie beispielweise Kübel, Bottich, Bütte oder Pütz, ist als praktischer Behälter zum einfachen und kurzzeitigen Transport von Flüssigkeiten und Schüttgut ungeschlagen.

 

Terralene® rPP Compounds vereinen die Vorteile von Biokunststoffen mit denen von recycelten Kunststoffen

Üblicherweise werden groß- als auch kleinvolumige Eimer aus dem fossilen Massenkunststoff Polypropylen hergestellt. Da für Unternehmen, die öffentliche Hand und nicht zuletzt die Verbraucher das Thema Recycling und Umweltschutz immer wichtiger wird, rücken die Reduktion und Kreislaufführung von Kunststoffen zunehmend in den Fokus. Neben der Vermeidung von Abfall ist die Wiederverwendung von Werkstoffen eine der wichtigsten Formen der Ressourceneinsparung und -schonung. Bis zum Jahr 2025 sollen europaweit 10 Millionen Tonnen Kunststoffrezyklat in Neuprodukten eingesetzt werden, so das ambitionierte Ziel der EU.

Nutzen Sie unsere Terralene® rPP Granulate für die Herstellung Ihres Produktes, denn Terralene® rPP Compounds vereinen die Vorteile von Biokunststoffen mit denen von recycelten Kunststoffen und sind deshalb eine bedeutende Innovation.

 

Kombination aus hochwertigem Post-Consumer (PCR) oder Post-Industrial PP-Rezyklat (PIR) und einem biobasierten Kunststoff

Zur Herstellung des Compounds wird – abhängig von der Anwendung – ein hochwertiges Post-Consumer (PCR) oder Post-Industrial PP-Rezyklat (PIR) mit einem biobasierten Kunststoff kombiniert, so dass der biobasierte Kohlenstoffanteil rund ein Drittel beträgt. Je nach Rohstoffquelle ist Terralene® rPP in naturfarben, lichtgrau oder anthrazit erhältlich. Die Kennwerte und die Verarbeitbarkeit entsprechen der vergleichbaren Terralene® PP Type aus Neuware. Der derzeit noch auf den Non-Food-Bereich begrenzte Anwendungsbereich umfasst Eimer, Verpackungen und technische Teile.

 

Terralene® rPP wird in bestehenden Systemen recycelt

Auf diese Weise bieten Terralene® rPP Compounds zahlreiche Möglichkeiten zur Herstellung nachhaltiger Produkte, ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft. Durch den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen werden fossile Ressourcen geschont und schädliche Treibhausgas-Emissionen verringert. Zusätzlich werden Kunststoffe als wertvolle Ressource im Kreislauf gehalten. Am Ende ihrer Lebensdauer können Produkte aus Terralene® rPP in bestehende Recycling-Systeme integriert werden.

Die Verarbeitungsbedingungen und mechanischen Eigenschaften entsprechen denen von Terralene® PP oder fossiler PP Neuware. Terralene® rPP Typen zeichnen sich durch eine hohe Schlagzähigkeit bei gleichzeitiger Zähigkeit aus und sind eine direkte Drop-in Lösung.

Weitere Produktbeispiele