FKuR auf der Fachpack 2021

FKuR auf der Fachpack 2021

Mit Biokunststoffen und Rezyklaten zu noch mehr Kreislaufwirtschaft

FKuR zeigt auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Werkstoffalternativen, sowie Rezyklate und Bio-Rezyklat-Hybride passend zum Fachpack-Leitthema „TRANSITION IN PACKGING“ für funktionale und zugleich kreislauffähige Verpackungslösungen.

Die Verpackungsmesse FACHPACK in Nürnberg liefert einen umfangreichen Einblick in alle relevanten Themen der Verpackungsindustrie. Auch in diesem Jahr präsentierte sich FKuR auf der Fachpack 2021, die vom 28. – 30. September in Nürnberg stattgefunden hat, unter dem Motto „Wir gestalten die Kreislaufwirtschaft“ seine besondere Kompetenz als Produzent von Biokunststoff-Granulaten und als vielseitiger Ansprechpartner für flexible Verpackungslösungen und technische Anwendungen.

FKuR Portfolio bietet biobasierte, recycelbare oder biologisch abbaubare Kunststoffgranulate für die Herstellung von Verpackungen

Die starke Motivation, die unnötige Verwendung von Kunststoffverpackungen zu vermeiden, gewinnt an Dynamik, sodass sich die Verpackungsbranche nicht nur durch die Forderungen des Gesetzgebers, sondern auch durch Verbraucher verändert, die mehr Nachhaltigkeit fordern und inzwischen gezielt nach ökologischen und nachhaltigen Lösungen zu Produktverpackungen suchen. Funktionale, clevere und zugleich attraktive Verpackungen mit mehr Nachhaltigkeit, auch über die gesamte Lieferkette, werden somit immer wichtiger und wirken verkaufsfördernd.

Mit dem umfangreichen Portfolio an biobasierten, recycelbaren oder biologisch abbaubaren Kunststoffgranulaten bietet FKuR innovative und Ressourcen schonende Verpackungskunststoffe mit reduziertem ökologischem Fußabdruck, die den Anforderungen der modernen Kreislaufwirtschaft entsprechen und sich sowohl für das mechanische als auch für das organische Recycling eignen. Zu den auf der Messe herausgestellten Innovationen gehörten dabei auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Werkstoffalternativen, sowie Rezyklate und Bio-Rezyklat-Hybride passend zum Fachpack-Leitthema „TRANSITION IN PACKGING“.

FKuR zeigt auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Werkstoffalternativen, sowie Rezyklate und Bio-Rezyklat-Hybride für funktionale und zugleich kreislauffähige Verpackungslösungen

Hybrid-Compound kombiniert Rezyklate mit nachwachsenden Rohstoffen

Terralene® rPP ist eine Familie neuer, auf Polypropylen (PP) basierender Hybrid-Compounds von FKuR, die die ökologischen Vorteile des Einsatzes von Rezyklaten und biobasierten Rohstoffen mit 100%iger Recyclingfähigkeit kombiniert. Je nach Produkttyp reichen die Rezyklatanteile dabei von 30 % bis 50 %. Der biobasierte Anteil kann bis zu 33 % erreichen. Dank der bei dieser Rezeptur gebotenen Flexibilität lassen sich die technischen Eigenschaften gezielt der Anwendung anpassen, konstant einstellen und auf eine optimale Prozessfähigkeit abstimmen. Dadurch sind sowohl Spritzguss- als auch Extrusionstypen verfügbar. Typische Anwendungen des als Drop-in-Produkt konzipierten Terralene® rPP sind neben technischen Teilen vor allem Hart-Verpackungen sowie Folien im Non-Food-Bereich.

Dazu Niklas Voß, stellvertretender Vertriebsleiter der FKuR: „Nachhaltige Verpackungslösungen und Zirkularität sind die Kernthemen unseres diesjährigen Fachpack Auftrittes. Mit der Vorstellung unseres erweiterten Biokunststoff- und Rezyklat-Portfolios bieten wir unseren Kunden nun eine einmalige Fülle an Produktlösungen für diese Themen. Für Verpackungshersteller bieten wir sowohl häuslich als auch industriell kompostierbare ebenso wie vollständig oder teilweise biobasierte Kunststoffe als auch Rezyklat-basierte Typen an. Damit sind wir in der Lage, europaweit Lösungen für alle regulatorischen Anforderungen anzubieten.“ Haben Sie die diesjährige FACHPACK verpasst?
Besuchen Sie uns doch im nächsten Jahr am 27. – 29. September 2022 in Nürnberg. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Webbrowser ist nicht mehr aktuell. Für ein besseres Erlebnis empfehlen wir die Verwendung von Chrome, Firefox oder Safari.