Entwicklung eines flammgeschützten Spritzgusswerkstoffs aus PLA mit hoher Wärmeformbeständigkeit und Schlagzähigkeit für technische Produkte.

Weblink: www.fnr.de

Projektträger: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR)

Laufzeit: Januar 2018 – Januar 2021

Fördergeldgeber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Zusammenfassung: In dem Verbundprojekt TechPLAstic soll ein flammgeschütztes PLA- Compound für Spritzgussanwendungen entwickelt werden, das als Alternative zu konventionellen Kunststoffen wie ABS oder PC eingesetzt werden kann. Zusammen mit den Projektpartnern Evonik Industries AG, Fraunhofer UMSICHT, Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) sowie Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, ICL Industrial Products, Nabaltec AG, Alfred Pracht Lichttechnik GmbH und FKuR Kunststoff GmbH wird ein vermarktungsfähiges, flammgeschütztes PLA-Compound mit hoher Wärmeformbeständigkeit und Schlagzähigkeit entwickelt. Eine möglichst praxisnahe Entwicklung und schneller Transfer der Ergebnisse in die Industrie wird durch die enge Zusammenarbeit von Industrieunternehmen und Forschungsinstituten gewährleistet.
In dem Forschungsvorhaben werden alle relevanten materialtechnischen Schwachstellen von PLA untersucht und optimiert. Die interagierenden Effekte, wie z. B. Flammschutzausrüstung und Versprödung, werden umfassend erforscht und verbessert. Die Verfahrenstechnik des Spritzgießens steht parallel dazu auf dem Prüfstand. Der Anwendungsfokus dieses PLA-Compounds liegt dabei zunächst auf technischen Produkten des Elektronik- und Bausektors.

Kontakt: Carsten Niermann