Nachwachsende Rohstoffe für die Verpackung von Kosmetikprodukten

Nachhaltige Verpackungen werden dem Verbraucher ebenso wichtig wie die Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten. Biokunststoffe wie Green PE oder Terralene sind zur Herstellung von Tuben, Flaschen und Tiegeln für hochwertige Kosmetikprodukte eine exzellente Alternative, weil sie

  • auf nachwachsenden Rohstoffen basieren,
  • die gleichen Eigenschaften haben wie ihre konventionellen Pendants,
  • in die bestehenden Recyclingsysteme integriert werden können,
  • als Rezyklat ein kostbarer Wertstoff für die Herstellung anderer Produkte sind und
  • einen Beitrag zur gut funktionierenden Kreislaufwirtschaft schaffen.

Doch woran erkennt Ihr Kunde die nachhaltige Verpackung? Diese unsichtbare Besonderheit muss auf anderem Weg an den Endverbraucher kommuniziert werden, z. B. mit Hilfe von Logos und Zertifikaten wie dem I’m Green™ Logo der Braskem, dem Zertifikat „OK Biobased“ vom TÜV Austria oder „DIN geprüft“ von DIN Certco. Da sie dem Verbraucher bei der Orientierung helfen, steigt die Wichtigkeit dieser Zertifizierungen und Kennzeichnungen an.

Erfahren Sie, wie Sie mit Biokunststoffen ein ganzheitlich nachhaltiges Konzept für Ihre Marke kreieren können und besuchen Sie uns am 5. und 6. Juni auf der CosmeticBusiness in München.

Gerne senden wir Ihnen Ihr kostenloses Ticket zu. Sagen Sie uns einfach unter marketing@fkur.com Bescheid. Wir freuen uns auf Sie!

Key Facts CosmeticBusiness

Wann: 5. und 6. Juni von 09:30 - 18:00 Uhr
Wo: MOC München
Sie finden uns in Halle 3, Stand E02.

Hallenplan zum Download: Halle 3
Geländeplan zum Download: Geländeplan CosmeticBusiness

Mehr über uns und unsere Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe