Entwicklung eines Flammschutzsystems für den nachhaltigen Biokunststoff Celluloseacetat zum Einsatz in ressourcenschonenden Schaumwaren.

Weblink: www.fona.de

Projektträger: Projektträger Jülich (PTJ)

Förderkennzeichen: 03SF0485A

Laufzeit: Mai 2015 – Oktober 2019

Fördergeldgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Zusammenfassung: Die Energiewende stellt unsere Gesellschaft vor eine große Herausforderung. Eine zentrale Rolle spielt die nachhaltige Produktion von ressourcenschonenden Materialien, die sowohl bei der Herstellung als auch in der Anwendung Primärenergie sparen. Als Beispiele sind unter anderem hochwirksame Dämmstoffe und neuartige Leichtbaumaterialien zu nennen. Für die Erzeugung solcher Materialien ist die Verschäumung von Kunststoffen eine Schlüsseltechnologie. Auch gilt es erdölbasierten Kunststoffe durch solche aus nachwachsenden Rohstoffquellen zu ersetzen. Celluloseacetat (CA) ist ein aus nachwachsenden Rohstoffen produzierter, schäumfähiger Biokunststoff, der zudem nicht toxisch sowie antiallergen ist. Ziel des Forschungsprojektes CA-Flammschutz ist es, ein hochwirksames Flammschutzsystem für den nachwachsenden Biokunststoff Celluloseacetat (CA) zu entwickeln, der im Baubereich als Wärmedämmstoff genutzt werden soll.

Kontakt: Carsten Niermann

Das Projekt zum Download